Archivierter Artikel vom 13.03.2015, 12:48 Uhr

Russlands Notenbank senkt erneut Leitzins

Moskau (dpa). Russlands Notenbank hat trotz der hohen Inflation im Land ihre Geldpolitik gelockert.

Ein-Rubel-Münze
Es ist die zweite Rubel-Zinssenkung in diesem Jahr.
Foto: Karl-Josef Hildenbrand – dpa

Wie die Notenbank in Moskau mitteilte, fällt der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld in Rubel um 1,0 Punkte auf 14,0 Prozent.

Die russische Wirtschaft leidet wegen der Ukraine-Krise und des Ölpreisverfalls. Es ist die zweite Zinssenkung in diesem Jahr.

Ende vergangenen Jahres hatte sich die Zentralbank dagegen mit massiven Zinsanhebungen gegen den Wertverfall des Rubel gestemmt.