Archivierter Artikel vom 18.03.2011, 18:22 Uhr

Inflationsrate in Großbritannien bei 4,4 Prozent

London (dpa). Die Inflation in Großbritannien galoppiert weiter. Im Februar wurde eine Teuerungsrate von 4,4 Prozent gemessen, die höchste seit zwei Jahren, teilte die Nationale Statistikbehörde am Dienstag mit. Der Preisindex für den Einzelhandel stieg sogar um 5,5 Prozent.

Börse Frankfurt
Bewegt: Die DAX-Kurve in der Börse in Frankfurt am Main.

Vor allem die höheren Kraftstoffpreise, aber auch die Kosten für Kleidung und Lebensmittel sowie die im Januar von 17,5 auf 20 Prozent gestiegene Mehrwertsteuer hätten die Inflation getrieben. Bis Jahresmitte wird damit gerechnet, dass die Inflation die Marke von fünf Prozent erreicht.