Berlin

Gleichstellungsgesetz für Zeitarbeiter kommt vorerst nicht

Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) strebt bis auf weiteres kein Gesetz zur Gleichstellung von Zeitarbeitern mit Stammbeschäftigten an. Tarifliche Lösungen hätten «Vorfahrt» vor einer gesetzlichen Regelung, sagte die Ministerin dem «Handelsblatt». Kritik kam von der SPD.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net