Archivierter Artikel vom 21.12.2009, 10:10 Uhr
Berlin

dpa: Weihnachtsgeschäft erreichte seinen Höhepunkt

Wenige Tage vor Heiligabend ist das Weihnachtsgeschäft in Schwung gekommen. Das vierte Adventswochenende sei der bisherige Höhepunkt gewesen, teilte der Handelsverband Deutschland am Sonntag in Berlin mit.

«Der Samstag konnte zwar die hohen Erwartungen nicht überall erfüllen, lag im Großen und Ganzen aber immer noch über dem Vorjahr», bilanzierte die stellvertretende Verbandssprecherin Ulrike Hörchens.

Schon in den Tagen zuvor sei der Kundenansturm nach dem enttäuschenden dritten Adventswochenende deutlich gewachsen: «Voller als in der zurückliegenden Woche waren die Geschäfte zu keiner Zeit in diesem Advent.» In den Tagen bis Weihnachten rechne der Einzelhandel mit weiteren guten Umsätzen durch die «Last-Minute-Geschenke-Einkäufer».

Bei klirrender Kälte berichteten den Angaben zufolge vor allem Modegeschäfte von klingelnden Kassen. Ein großer Renner seien ferner Flachbild-Fernseher und Multimedia-Handys. Gerne gekauft würden auch Parfüm, Kosmetikartikel und hochwertiger Modeschmuck sowie Haushaltsgeräte mit außergewöhnlichem Design. Traditionell sind die Wochen vor Weihnachten für den Handel die umsatzstärkste Zeit des Jahres.