FRANKFURT

Devisen: Eurokurs weiter unter 1,43 US-Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX). Nach seinen Vortagesverlusten hat der Euro am Dienstag weiter unter der Marke von 1,43 US-Dollar notiert. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,4289 Dollar gehandelt. Ein Dollar war 0,6996 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag noch auf 1,4368 (Freitag: 1,4337) Dollar festgesetzt.

Die zuletzt aufgehellten Konjunkturaussichten in den USA stützten den Dollar, sagten Händler. Am Markt werde daher zunehmend erwartet, dass die US-Notenbank im kommenden Jahr noch vor der EZB ihren Leitzins anheben werde. Ein höherer Leitzins würde den Dollar für Anleger attraktiver machen.