Devisen: Eurokurs nach robustem US-Arbeitsmarktbericht gefallen

NEW YORK (dpa-AFX). Der Kurs des Euro hat sich am Freitag im späten Handel in New York von seinen Verlusten erholt. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde zuletzt bei 1,3149 US-Dollar gehandelt, nachdem sie in Reaktion auf einen überraschend starken US-Arbeitsmarktbericht bis auf ein Tief bei 1,3069 Dollar gefallen war. Vor dem Arbeitsmarktbericht hatte der Euro noch bei 1,3170 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3160 (Donnerstag: 1,3094) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7599 (0,7637) Euro.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net