NEW YORK(dpa-AFX)

Devisen: Euro weiter unter Druck – Leichte Erholung nach Fed-Aussagen

Der Euro ist am Dienstag nach Ostern weiter unter Druck geblieben. Allerdings konnte sich die Gemeinschaftswährung zuletzt wieder etwas erholen und notierte bei 1,3396 US-Dollar, nachdem sie im Tagesverlauf bis auf 1,3353 Dollar abgesackt war. Sie profitierte etwas von der Aussage der US-Notenbank Fed, die Leitzinsen noch für einen geraumen Zeitraum Leitzinsen niedrig zu halten. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor auf 1,3396 (Donnerstag: 1,3468) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7465 (0,7425) Euro.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net