FRANKFURT

Devisen: Euro sinkt wieder unter 1,36 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX). Der Euro ist zu Wochenbeginn wieder unter die Marke von 1,36 US-Dollar gesunken. Am Montagmorgen kostete die Gemeinschaftswährung 1,3590 Dollar, nachdem sie zu Wochenausklang in Richtung 1,37 Dollar gestiegen war. Grund waren Gerüchte um mögliche Hilfen für Griechenland seitens der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Ein Dollar kostete am Montag 0,7358 Euro. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagmittag auf 1,3570 (Donnerstag: 1,3489) Dollar festgesetzt.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net