Devisen: Euro rutscht ins Minus – Griechenland-Sorgen belasten

FRANKFURT (dpa-AFX). Der Kurs des Euro ist am Donnerstag nach angesichts wachsender Sorgen um den griechischen Schuldenschnitt ins Minus gerutscht. Zuvor hatte die Gemeinschaftswährung von Anleiheauktionen in Spanien und Frankreich profitieren können. Gegen Mittag kostete der Euro 1,3098 US-Dollar, nachdem er am Morgen bei 1,3161 Dollar in den Handel gestartet war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittwoch auf 1,3175 (Dienstag: 1,3176) Dollar festgesetzt.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net