NEW YORK

Devisen: Euro pendelt um 1,39 US-Dollar – US-Konjunkturdaten stoppen Erholung

NEW YORK (dpa-AFX). Der Kurs des Euro ist am Mittwoch im New Yorker Handel zeitweise unter 1,39 US-Dollar gefallen. Positive US-Konjunktursignale vom Arbeitsmarktsektor hatten am Nachmittag die Erholung des Euro gestoppt. Die europäische Gemeinschaftswährung, die im frühen Handel die Marke von 1,40 US-Dollar übersprungen hatte, stand zuletzt bei 1,3906 Dollar.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net