NEW YORK

Devisen: Euro kaum bewegt – weiter unter 1,31 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX). Der Euro hat sich im New Yorker Handel am Mittwoch nur geringfügig bewegt. Nachdem er wieder unter die Marke von 1,31 US-Dollar fiel, verharrte er dort und kostete zuletzt 1,3094 Dollar. Im frühen europäischen Handel war der Euro bis auf 1,3181 Dollar gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3112 (Dienstag: 1,3155) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7627 (0,7602) Euro.