FRANKFURT

Devisen: Euro hält sich bei 1,26 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX). Der Euro hat sich am Mittwoch trotz leichter Kursverluste bei der Marke von 1,26 US-Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2590 Dollar. Ein Dollar war damit 0,7943 Euro wert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,2579 (Montag: 1,2531) Dollar festgesetzt.

Am Dienstag war der Euro mit 1,2662 Dollar auf den höchsten Stand seit Mitte Mai gestiegen. Ausschlaggebend waren abermals enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA. Nach wie vor grassiert an den Märkten die Furcht vor einem Rückfall in die Rezession. Befürchtet wird ein sogenannter „Double Dip“ in den USA, kombiniert mit ungünstigen Wachstumsperspektiven im Euroraum und einer konjunkturellen Abschwächung in China.