Devisen: Euro fällt nach schwachen Konjunkturdaten deutlich unter 1,32 Dollar

FRANKFURT (dpa-AFX). Der Euro ist am Donnerstag nach unerwartet schwachen Konjunkturdaten aus der Eurozone weiter unter Druck geraten und deutlich unter die Marke von 1,32 US-Dollar gefallen. Im Mittagshandel stand die Gemeinschaftswährung bei 1,3160 Dollar. Seit dem Tageshoch am frühen Morgen ist der Euro etwa einen Cent zurückgefallen.

Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net