NEW YORK

Devisen: Euro bleibt weiter unter 1,23 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX). Die Sorge um das Wirtschaftswachstum in der Eurozone hat den Kurs des Euro am Donnerstag weiterhin belastet und unter 1,23 US-Dollar gedrückt . Im New Yorker Handel erholte sich die europäische Gemeinschaftswährung zuletzt wieder etwas und notierte bei 1,2293 US-Dollar. Zuvor hatte sie ihr Tagestief bei 1,2266 Dollar erreicht. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2301 (Mittwoch: 1,2336) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8129 (0,8106) Euro.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net