Devisen: Drohendes Griechenland-Referendum sorgt für Euro-Kurseinbruch

FRANKFURT (dpa-AFX). Der Kurs des Euro ist am Dienstag angesichts der zugespitzten Lage in Griechenland regelrecht eingebrochen. Die europäische Gemeinschaftswährung wurde mit 1,3650 US-Dollar gehandelt. Griechenlands Premierminister Giorgos Papandreou hatte am Montagabend ein Referendum über das jüngste Rettungspaket für Griechenland angekündigt. Vor der Ankündigung hatte der Euro noch über der Marke von 1,39 Dollar notiert. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Dienstagnachmittag auf 1,3627 (Montag: 1,4001) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7338 (0,7142) Euro.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net