Archivierter Artikel vom 10.11.2011, 11:25 Uhr

Börsen im Großraum China sacken ab

Hongkong/Peking (dpa) – Die Sorgen um die europäische Schuldenkrise und ein deutlicher Rückgang des chinesischen Exportwachstums haben die Börsen im Großraum China auf Talfahrt geschickt. In Hongkong fiel der Hang Seng-Index sogar um fünf Prozent.

Hong Kong
In Asien sorgen sich Börsianer wieder um die Schuldenkrise: In Hongkong fiel der Hang Seng-Index sogar um fünf Prozent.
Foto: Alex Hofford – DPA

In Taipeh gab der TAIEX-Index um 3,35 Prozent nach. Die Börsen in Shanghai und Shenzhen verloren um 1,8 beziehungsweise 1,4 Prozent. Besonders die Aktien von Finanzinstituten mussten Verluste hinnehmen – in China auch Immobilienunternehmen.

Die Schuldenkrise auf dem größten Exportmarkt Europa beeinträchtigt bereits die chinesischen Ausfuhren. Wegen der geringeren Nachfrage stieg der Export im Oktober so langsam wie schon seit zwei Jahren nicht mehr.

Im Vergleich zum Vormonat ging der chinesische Außenhandel im Oktober sogar um 8,3 Prozent auf 297 Milliarden US-Dollar zurück, stieg aber im Vergleich zum Vorjahresmonat noch um 21,6 Prozent, wie der chinesische Zoll nach Angaben der Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.