Archivierter Artikel vom 04.06.2012, 09:51 Uhr

RZ-EINWURF: Bitte mehr Geist und weniger Geschrei

Dietmar Brück zum Alltag im Landtag

Dietmar Brück zu guten Umfragewerten für die CDU.
Dietmar Brück zu guten Umfragewerten für die CDU.

Dietmar Brück zum Alltag im Landtag

Demokratie lebt von der Macht des Wortes. Kein Abgeordneter hat eine Chance auf Wiederwahl, wenn er sein Denken, Handeln und Fühlen nicht vermitteln kann. Der Landtag ist das Forum, in dem die vom Volk gewählten Repräsentanten um die besten Lösungen ringen: konfliktfreudig, klug, leidenschaftlich – und gern auch unterhaltsam.

Wo die Demokratie lebendig ist, müsste eigentlich auch die Redekultur in voller Blüte stehen. Doch wer die Debatten im Mainzer Landtag verfolgt, fragt sich manchmal, welches Vorbild unsere Volksvertreter für die jungen Menschen auf den Besucherrängen abgeben. Regelmäßig versinken die Debatten in wüsten Schreiereien. Die Abgeordneten prügeln verbal aufeinander ein, lassen sich kaum zu Wort kommen.

Nur selten erleben die Zuschauer einen Wettstreit der Exzellenzen. Immerhin, es gibt sie, diese Sternstunden. Doch viel zu selten. Daher gilt: Der Landtag braucht nicht nur ein äußerliches Lifting, etwas mehr Geist könnte ihn von innen verwandeln.

E-Mail an: dietmar.brueck@rhein-zeitung.net