Kiel

In der Jungen Union: „Männer fühlen sich schneller geeignet für Ämter“

Angela Merkel hat die „Männerdominanz“ in der Jungen Union kritisiert. „Frauen bereichern das Leben, nicht nur im Privaten, auch im Politischen“, gibt die Kanzlerin der JU mit auf den Weg. „Der geschäftsführende JU-Bundesvorstand“, fügt sie süffisant hinzu, „schön männlich. Aber 50 Prozent des Volkes fehlen.“ Die bisherige Vizechefin der Jugendorganisation von CDU und CSU, Katrin Albsteiger, sieht dabei auch die Frauen in der Pflicht. Sie sollten nicht so zögerlich sein, sagt die 34-jährige Neu-Ulmerin. Das Interview im Wortlaut:

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net