Immer neue Lebensmittelskandale: Experten fordern dringend mehr Überwachung

Sie erreichen uns in schöner Regelmäßigkeit: Nachrichten von Lebensmittelskandalen. Nach Ansicht der Verbraucherschutzorganisation Foodwatch liegt das Problem der Lebensmittelüberwachung im System. „Die Behörden von Ländern und Kommunen sind sowohl der Förderung der regionalen Wirtschaft und dem Erhalt von Arbeitsplätzen verpflichtet als auch der Kontrolle der Unternehmen – ein permanenter Interessenskonflikt, den es aufzulösen gilt“, erklärt Oliver Huizinga, der bei Foodwatch die Recherchen und Kampagnen leitet. Er fordert, die Lebensmittelüberwachung bundesweit neu aufzustellen, „sonst ist der nächste Lebensmittelskandal nur eine Frage der Zeit“.

Nicole Mieding Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net