Holland im Lot – Premier Mark Rutte verpasst den Rechtspopulisten in den Niederlanden einen Dämpfer

"Was für ein Abend!“ Mark Rutte spricht langsam, als wollte er jedes dieser Worte genießen. Es ist bereits nach Mitternacht am Donnerstagmorgen. Aber das ist in diesem Moment egal. Der Premierminister hat einen Wahlsieg eingefahren, den ihm niemand zugetraut hat. 32 der 150 Sitze kann der Chef der rechtsliberalen Regierungspartei im künftigen Parlament beanspruchen.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net