Das Auto fährt, der Fahrer entspannt: Industrie arbeitet an Roboterwagen

Die Zukunft des Autofahrens hat längst begonnen: Busse verkehren in Berlin und Bayern testweise ohne Chauffeur, Volkswagen will im nächsten Jahr einen selbstfahrenden, mit der Umgebung vernetzten Golf auf die Piste schicken, auf der A 9 sind heute schon automatisierte Lkw in einer Karawane unterwegs, die per WLAN gesteuert wird. Nicht nur die deutsche Autoindustrie arbeitet mit Hochdruck an der Verwirklichung der Vision vom fahrerlosen Fahren. Bis es jedoch in Masse und Serie so weit ist, wird es noch viele Jahre dauern, müssen nicht wenige technische Probleme gelöst, rechtliche Fragen beantwortet werden.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net