Berlin

Altkanzler Helmut Kohl: Der große Polarisierer

Wenn Helmut Kohl in seinen späten Jahren an Fernsehkameras vorbeiging, dann raunzte er die Journalisten oft an. „Sie sind ein erbärmlicher Journalist“, sagte er. Oder: „Sie werden nie meinen Respekt haben.“ Wenn einer ihn nur mit Herr Kohl ansprach, gab er zurück: „Für Sie bitte Herr Dr. Kohl.“ Zeit seines politischen Lebens teilte Kohl aus, wie er einstecken musste. Auch die Öffentlichkeit ging wahrlich nicht zimperlich mit ihm um. Auf Kabarettbühnen musste einer nur „Saumagen“ rufen, und schon tobte das Publikum vor Freude darüber, dass Kohl zwar Dauerkanzler war, man ihn mit seinem Lieblingsgericht, seiner Leibesfülle und seinem Zungenschlag aber immer noch als Tölpel aus der Provinz bespotten konnte. Die Birne, der Dicke – über keinen anderen deutschen Spitzenpolitiker wurde so viel Häme ausgeschüttet wie über Kohl.

Eva Quadbeck Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net