Berlin

Verpackungsmüll-Aufkommen 2017 auf Rekordhoch

Die Menge von Verpackungsmüll in Deutschland ist im Jahr 2017 auf ein Rekordhoch geklettert. Fast 19 Millionen Tonnen fielen nach Angaben Bundesumweltamts an – rechnerisch waren das etwa 226 Kilogramm pro Person und drei Prozent mehr als im Vorjahr. Private Verbraucher hatten daran einen Anteil von 47 Prozent oder 107 Kilogramm pro Kopf. Als Gründe für den Anstieg beim Verpackungsmüll nennt die Behörde unter anderem Trends zum Online-Versand, kleinen Portionen bei Fertigprodukten und Essen zum Mitnehmen.