USA weisen zwei kubanische UN-Diplomaten aus

Washington (dpa) – Die USA weisen zwei Diplomaten der Ständigen Vertretung Kubas bei den Vereinten Nationen in New York aus. Das US-Außenministerium begründete die Maßnahme mit versuchter „Einflussnahme“ der Diplomaten, die gegen die nationale Sicherheit der USA gerichtet gewesen sei. Das beinhaltet nach einer Definition der Denkfabrik Rand Corporation etwa das Sammeln taktischer Informationen über einen Gegner oder das Verbreiten von Propaganda. Kubas Außenminister Bruno Rodríguez twitterte, die Ausweisung sei unberechtigt und die Anschuldigungen ein „vulgäre Verleumdung“.