UN-Sicherheitsrat will sich mit Syrien-Offensive beschäftigen

New York (dpa) – Der UN-Sicherheitsrat will sich morgen erneut mit der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien beschäftigen. Deutschland habe im Namen der fünf EU-Mitgliedsländer des Rates – neben Deutschland sind das Polen, Belgien, Frankreich und Großbritannien – beantragt, das Thema erneut bei einer Sitzung des Gremiums anzusprechen, hieß es in New York aus Diplomatenkreisen. Zuletzt hatte das Thema am vergangenen Donnerstag auf der Tagesordnung gestanden. Der Rat hatte sich allerdings nicht geschlossen auf eine gemeinsame Mitteilung einigen können.