Archivierter Artikel vom 12.12.2019, 20:42 Uhr
Madrid

Umweltschützer fordern „neues Nachdenken“ über Klimapaket

Umweltverbände haben Bundesumweltministerin Svenja Schulze beim UN-Klimagipfel aufgefordert, sich für eine umfassende Überarbeitung des Klimapakets der großen Koalition einzusetzen. Sie hätten 360 000 Unterschriften gesammelt „für ein neues Nachdenken, für ein wirklich ambitioniertes Klimapaket“, sagte BUND-Chef Olaf Bandt in Madrid. Es gehe unter anderem um den „sehr schnellen Einstieg in den Kohleausstieg“ und einen wirksameren CO2-Preis. „Die Energiewende in Deutschland scheitert nicht am Naturschutz“, sagte Bandt.