Bogotá

Sieben Tote bei Massaker in Kolumbien

Bei einem Massaker im besonders gefährlichen Nordwesten Kolumbiens sind insgesamt sieben Menschen erschossen worden, darunter drei Minderjährige. Vier Bewaffnete seien in den Ort San Juan in der Provinz Córdoba eingedrungen und hätten ohne Vorwarnung das Feuer eröffnet, berichten nationale Medien. Die Polizei konnte zunächst keine Angaben zum Hintergrund der Tat machen. Massaker dieser Art werden in Kolumbien in der Regel nicht aufgeklärt. In Córdoba tobt zurzeit eine Auseinandersetzung zwischen verschiedenen Drogenkartellen.