Archivierter Artikel vom 14.12.2019, 10:24 Uhr
Rom/Bari

Rom greift bei kriselnder italienischer Volksbank ein

Die italienische Regierung schaltet sich in die Rettung einer krisengeschüttelten Regionalbank ein. Die Bank von Italien habe die Volksbank Banca Popolare di Bari unter staatliche Aufsicht gestellt, teilte der Ministerrat in Rom mit. Die Führungsgremien der Bank seien aufgelöst und zwei staatliche Kommissare sowie drei weitere Personen als Mitglieder eines Überwachungskomitees ernannt worden. Die Bank selber nannte auf ihrer Internetseite „Vermögensverluste“ als Hintergrund der Maßnahme.

Mitteilung Ministerrat (Italienisch)

Mitteilung Banca Popolare di Bari (Italienisch)

Bericht „La Repubblica“ (Italienisch)