Washington

Republikaner verliert Gouverneurswahl trotz Trump-Hilfe

Trotz intensiver Wahlkampfunterstützung von US-Präsident Donald Trump für seinen republikanischen Parteikollegen hat sich beim Gouverneursrennen im US-Bundesstaat Louisiana der demokratische Kandidat durchgesetzt. Der amtierende Gouverneur John Bel Edwards gewann die Wahl ganz knapp gegen seinen republikanischen Herausforderer Eddie Rispone. Edwards kam nach offiziellen Angaben auf 51 Prozent der Stimmen, Rispone auf 49 Prozent. Rispone räumte seine Wahlniederlage ein. Trump hatte noch am Wahltag für den republikanischen Kandidaten geworben.