London

Rennen um Amt des Premiers: Johnson baut Vorsprung aus

Im Rennen um das Amt des konservativen Parteichefs und künftigen britischen Premiers hat Boris Johnson seinen Vorsprung erneut ausgebaut. Der Ex-Außenminister erhielt 143 der 313 Stimmen aus der Tory-Fraktion. Ebenfalls eine Runde weiter sind Außenminister Jeremy Hunt, Umweltminister Michael Gove sowie Innenminister Sajid Javid. Nicht mehr im Rennen ist Entwicklungshilfeminister Rory Stewart. Die Zahl der Bewerber soll in zwei weiteren Wahlgängen morgen auf zwei reduziert werden. In einer Stichwahl haben dann die Parteimitglieder das letzte Wort.