Archivierter Artikel vom 13.12.2019, 23:56 Uhr
München

Radfahrer verursachen immer mehr Unfälle – Radwege zu eng?

Auf Deutschlands Radwegen wird es mit steigender Beliebtheit von Fahrrad und E-Bike offensichtlich immer enger und gefährlicher. Die Zahl der von Radlern verursachten Unfälle ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen, teilten Unfallforscher der Allianz-Versicherung mit. Auffällig ist dabei vor allem, wie stark die Zahl der Kollisionen von Radfahrern untereinander zugenommen hat. Demnach ist die Zahl der von Radfahrern verursachten Unfälle insgesamt von 2001 bis 2018 um zehn Prozent gestiegen, von gut 19 100 auf knapp 21 100.