Archivierter Artikel vom 13.12.2019, 03:08 Uhr

Paketbranche will ihre Zustell-Prognosen verbessern

Bonn (dpa) – Deutschlands Paket-Branche will mit einer besseren Datenauswertung ihre Zustell-Prognosen verbessern. Derzeit sind die Zeitfenster noch relativ großzügig angelegt – dementsprechend lang ist die Wartezeit für Endkunden, die zu Hause auf ein dringendes Paket warten. Je nach Paketdienstleister liegt das Zeitfenster bei einer bis 12 Stunden. Alle Marktteilnehmer – ob Deutsche Post DHL, Hermes oder DPD – arbeiten an Verbesserungen. Je genauer die Ansage, desto häufiger sind die Paketempfänger tatsächlich zu Hause, wenn der Paketbote klingelt.