Archivierter Artikel vom 13.12.2019, 09:46 Uhr
Doha

Nach Anschlag: Pause in Gesprächen mit Taliban

Die Friedensgespräche für Afghanistan zwischen Vertretern der militant-islamistischen Taliban und den USA sind für einige Tage unterbrochen worden. Man werde in Doha eine „kurze Pause“ einlegen, teilte der US-Sondergesandte für Afghanistan, Zalmay Khalilzad, mit. Taliban-Kämpfer hatten am Mittwoch einen Anschlag nahe dem US-Militärstützpunkt Bagram verübt. Dabei kamen zwei Zivilisten ums Leben, mehr als 70 Menschen wurden verletzt. Khalilzad forderte, die Taliban müssten zeigen, dass sie bereit und in der Lage seien, auf den afghanischen Wunsch nach Frieden zu reagieren.