Mutter umarmt Kind: Schiffswrack vor Lampedusa entdeckt

Rom (dpa) – Rund eine Woche nach einem Flüchtlingsunglück vor der italienischen Insel Lampedusa ist das Schiffswrack mit mehreren Leichen gefunden worden. Ein Unterwasserroboter hätte das Wrack mit 12 Toten aufgespürt, berichten italienische Nachrichtenagenturen. Unter den Leichen sei auch eine junge Mutter mit ihrem kleinen Kind gewesen, die sich umarmten. Weitere Leichen könnten auf dem Meeresgrund liegen. Das Schiff war am Montag vor einer Woche vor Lampedusa gesunken. 13 Frauen-Leichen konnten danach geborgen werden. 22 Menschen wurden gerettet, nach etwa 20 wurde noch gesucht.