Peking

Lungenkrankheit: Zahl der Infektionen in China steigt

Nach dem Ausbruch der Lungenkrankheit in China ist die Zahl der bestätigten Fälle auf 324 gestiegen. Wie das Staatsfernsehen berichtete, wurde das neuartige Virus in bislang 14 Provinzen nachgewiesen. Neue Angaben zu Opfern gab es zunächst nicht. Am Vortag hatten die Behörden von gleich drei neuen Todesfällen berichtet, womit die Zahl der Opfer seit Ausbruch der Krankheit auf sechs gestiegen war. Gesundheitsexperte warnten vor besonders ansteckende Patienten, die das Virus schneller streuen könnten.