Archivierter Artikel vom 20.01.2020, 04:20 Uhr
Peking

Lungenkrankheit in China: Sprunghafter Anstieg der Fälle

Nach dem Ausbruch der rätselhaften Lungenkrankheit in China ist die Zahl der bestätigten Fälle sprunghaft von 60 auf rund 200 gestiegen. Ein weiterer Patient starb. Damit gibt es jetzt drei Todesfälle, meldet die Gesundheitsbehörde der zentralchinesischen Stadt Wuhan. Erstmals wurden auch Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus an anderen Orten in China entdeckt. Von den Patienten in Wuhan sind 35 schwer erkrankt und neun in einem kritischen Zustand. Es wird vermutet, dass das neuartige Virus aus der Tierwelt kommt.