Archivierter Artikel vom 19.12.2009, 12:20 Uhr
Bremen

Lehrerin mit mehr als 20 Messerstichen getötet

Bei der tödlichen Messerattacke auf eine Lehrerin in Bremen hat der Täter mehr als 20 Mal auf sein Opfer eingestochen. Das teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der 21-Jährige habe die Frau bereits seit April beobachtet, weil er für sie schwärmte. Bis März dieses Jahres ging er selbst auf die Schule im niedersächsischen Osterholz-Scharmbeck, an der das Opfer unterrichtete. Die Lehrerin wusste offenbar nicht, dass sie beobachtet wurde. Die Staatsanwaltschaft geht von Mord aus.