Archivierter Artikel vom 22.10.2019, 15:12 Uhr
London

Johnson steuert auf hauchdünne Brexit-Entscheidung zu

Der britische Premier Boris Johnson steuert am Abend d auf eine hauchdünne und eventuell wegweisende Parlamentsentscheidung zum Brexit zu. Die Abgeordneten des Unterhauses werden nach der zweiten Lesung des Brexit-Deals nicht nur ein Meinungsbild zu dem Gesetzespaket abgeben, sondern auch über den von Johnson vorgeschlagenen Zeitplan abstimmen. Sollte Johnson diese Abstimmung verlieren, könnte das zu einem Rückzug des gesamten Brexit-Pakets führen, mit dem der Deal ratifiziert werden soll – der 31. Oktober als Datum für einen geregelten EU-Austritt Großbritanniens wäre dann Geschichte.