Archivierter Artikel vom 25.05.2019, 20:46 Uhr
Cannes

Goldene Palme für Gesellschaftskritik aus Südkorea

Die Goldene Palme des Filmfestivals Cannes geht an den gesellschaftskritischen Thriller „Parasite“ des Südkoreaners Bong Joon-ho. Das gab die Jury am Abend bekannt. Es ist die erste Goldene Palme für Südkorea. Der 49-Jährige erzählt in dem Werk von einer Familie, die in prekären Verhältnissen lebt. Die Eltern sind arbeitslos. Dann aber bekommt der erwachsene Sohn die Chance, bei einer wohlhabenden Familie zu arbeiten. Gemeinsam mit seinen Eltern und der Schwester räumt er nach und nach die anderen Hausangestellten aus dem Weg.