Lübeck

Geiselnehmer von Lübeck bedrohte Opfer mit Küchenmesser

Der Geiselnehmer in der JVA Lübeck hat sein Opfer, eine Gefängnis-Psychologin, mit einem Küchenmesser bedroht. Das Messer stammte nach ersten Erkenntnissen aus den Beständen der Anstalt. Zum Motiv hieß es, der 36 Jahre alte Rumäne habe gefordert, man solle ihm Entlassungspapiere geben und in seine Heimat überstellen. Er soll jetzt in eine andere Anstalt verlegt werden. Die Polizei hatte den Mann gestern Abend rund sechs Stunden nach der Geiselnahme überwältigt. Er wurde leicht verletzt, die Psychologin blieb körperlich unversehrt.