Los Angeles

„Game of Thrones“ geht mit neuem Rekord ins Emmy-Rennen

Die Abschlussstaffel von „Game of Thrones“ ist mit 32 Nominierungen der große Favorit bei der diesjährigen Emmy-Verleihung. Beim wichtigsten Fernsehpreis der Welt setzte die Fantasyserie damit in Los Angeles einen Rekord für die Zahl der Nominierungen in den Dramakategorien in einem Jahr. Schon jetzt ist die Reihe mit 47 Auszeichnungen die meistprämierte Serie der US-Fernsehgeschichte. In der Hauptkategorie „Beste Dramaserie“ können außerdem unter anderem „Bodyguard“, „Pose“ und „This is Us“ gewinnen.