Archivierter Artikel vom 18.07.2010, 20:50 Uhr
Essen

Drei Millionen Menschen feiern auf der Autobahn

Riesensause auf dem «Ruhrschnellweg»: Geschätzte drei Millionen Besucher haben zwischen Duisburg und Dortmund auf der Autobahn ein Volksfest gefeiert. Damit wurden die Erwartungen der Veranstalter weit übertroffen. Für das spektakuläre Kulturhauptstadtprojekt «Still-Leben» war die A 40 auf einer Länge von 60 Kilometern für Autos gesperrt worden. Fußgänger und Radfahrer tummelten sich auf den Fahrspuren.