Berlin

Deutschland will jeden vierten Bootsflüchtling übernehmen

Im Ringen um die Verteilung von im Mittelmeer geretteten Migranten in Europa bietet die Bundesregierung an, jeden vierten in Italien ankommenden Bootsflüchtling aufzunehmen. Innenminister Horst Seehofer sagte der „Süddeutschen Zeitung“, die Gespräche liefen noch. Wenn aber alles bleibe wie besprochen, „können wir 25 Prozent der aus Seenot geretteten Menschen übernehmen, die vor Italien auftauchen“. „Das wird unsere Migrationspolitik nicht überfordern“. Zugleich werde er darauf dringen, gerettete Migranten noch in Italien einer Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen.