Archivierter Artikel vom 16.12.2019, 04:52 Uhr
Berlin

Deutsche Bahn steckt Milliarden in neue Züge

Die Deutsche Bahn investiert nach eigenen Berechnungen bis 2026 rund zwölf Milliarden Euro in neue Züge. Der größte Posten sind die neuen ICE4-Züge, deren Flotte von 39 auf 137 wachsen soll. Hinzu kommen Doppelstock-Intercitys, Eurocitys, Regionalzüge und S-Bahnen, teilte der Vorstand mit. Mit den neuen Zügen sollen die Fahrgastzahlen deutlich steigen. Zwischen den großen Städten will die Bahn Fernzüge im 30-Minuten-Takt fahren lassen. Am Ende bedeute das, dass man den Fernverkehr ausbauen wolle zu einer metropolenverbindenden S-Bahn, heißt es.