Köln

Chefs von Ford, Toyota und e.Go wollen IAA in Köln

Die Chefs der Autohersteller Ford, Toyota und e.Go – alle mit Sitz in NRW – haben sich für Köln als neuen Standort der Automesse IAA ausgesprochen. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“. Mit der Spielemesse Gamescom habe Köln bewiesen, dass man solche Formate stemmen könne, sagte Gunnar Herrmann, Chef von Ford Deutschland, der Zeitung. Der IAA-Vertrag mit dem bisherigen Messestandort Frankfurt ist ausgelaufen. Köln und Berlin werden gute Chancen für eine Neuausrichtung der IAA eingeräumt.