Culiacán

Berichte: Sohn von „El Chapo“ festgenommen

In der mexikanischen Stadt Culiacán ist es zu Schießereien und der Flucht zahlreicher Häftlinge aus einem Gefängnis gekommen. Daran beteiligt war auch Ovidio Guzmán López, ein Sohn des früheren Drogenbosses Joaquín „El Chapo“ Guzmán. Dieser sei in einem Wohnhaus identifiziert worden, aus dem heraus auf patrouillierende Soldaten geschossen worden war, hieß es vom mexikanischen Sicherheitsminister Alfredo Durazo. Mexikanische Medien berichtet, López sei festgenommen worden. Das wurde aber nicht bestätigt.