Athen

Ausschreitungen in Migrantenlager auf Samos

Im völlig überfüllten Migrantenlager der griechischen Insel Samos ist es am Abend zu Schlägereien zwischen Migranten aus Syrien und Afghanistan gekommen. Mindestens drei Menschen sollen durch Messerstiche verletzt worden sein. Weitere acht Menschen kamen nach Berichten örtlicher Medien mit Atembeschwerden ins Krankenhaus. Bei den Ausschreitungen setzte die Polizei Tränengas ein, um die Randalierer auseinander halten. Es wurde Feuer entfacht. In dem für 650 Menschen ausgelegten Lager sind zurzeit mehr als 5700 Migranten.