Bremen

Anklage gegen Ex-Bamf-Chefin in Bremen erhoben

Im Fall der mutmaßlichen Missstände im Bremer Flüchtlingsamt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen die frühere Amtsleiterin und zwei Rechtsanwälte erhoben. Den Beschuldigten werden insgesamt 121 Straftaten zur Last gelegt, teilte die Anklagebehörde mit. Ihnen wird vorgeworfen, zwischen Juni 2014 und März 2018 ein auf Dauer angelegtes System bei der Bearbeitung von Asyl-Folgeanträgen geschaffen zu haben. Damit sollen ausländische Mandanten vor Abschiebung bewahrt oder ihr Aufenthaltsstatus verbessert worden sein.