Archivierter Artikel vom 09.11.2019, 22:42 Uhr
Istanbul

Aktivisten: Türkische Jets bombardieren Kurden in Nordsyrien

In Nordsyrien ist es Aktivisten zufolge erneut zu schweren Kämpfen zwischen kurdischen Milizen und Rebellen gekommen, die mit der Türkei verbündet sind. Außerdem bombardiere die türkische Luftwaffe die Gegend, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit. Ungeachtet der Gefechte bekräftigten die Präsidenten der Türkei und Russlands, Recep Tayyip Erdogan und Wladimir Putin, dass sie sich weiter an eine im Oktober vereinbarte Waffenruhe halten wollten. Das meldete die amtliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu nach einem Telefonat der beiden Politiker.