Archivierter Artikel vom 10.12.2019, 14:30 Uhr
Oslo

Abiy Ahmed mit Friedensnobelpreis geehrt

Der äthiopische Ministerpräsident Abiy Ahmed hat den diesjährigen Friedensnobelpreis erhalten. Der 43 Jahre alte Regierungschef des ostafrikanischen Landes bekam die Auszeichnung – die renommierte Nobelmedaille und ein Diplom – auf einer feierlichen Nobelzeremonie in Oslo überreicht. Abiy wies darauf hin, wie schwierig es sei, langfristigen Frieden zu sichern. Er dankte dem eritreischen Präsidenten Isaias Afwerki. Dessen guter Wille, Vertrauen und Einsatz seien wesentlich für die Beendigung des 20 Jahre währenden Konflikts zwischen den beiden Ländern gewesen.